Einkaufen

Der erste Blick vor jedem Einkauf muss der Zutatendeklaration gelten.

Finden Sie auf der Zutatendeklaration von zusammengesetzten Lebensmitteln keine glutenhaltige Zutat und keinen Hinweis auf eine Kontamination mit Gluten (z.B. "enthält Gluten" oder "enthält Weizen"), so können Sie davon ausgehen, dass es sich um ein Produkt handelt, dass gemäss Rezeptur glutenfrei ist. Trägt ein Produkt den Vermerk "glutenfrei", liegt der Glutengehalt unter dem gesetzlich zulässigen Grenzwert.

Auf "Nummer sicher"= das Glutenfrei-Symbol auf der Packung schafft Klarheit!

Das Glutenfrei-Symbol „Durchgestrichene Ähre im Kreis“ ist ein Markenzeichen, das die Glutenfreiheit von Lebensmitteln auszeichnet. Seit 1995 ist die IG Zöliakie für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein Inhaberin des Glutenfrei-Symbols und ist somit berechtigt, Lizenzverträge mit Herstellern glutenfreier Produkte abzuschliessen. Da die Verwendung des Symbols mit dem Grenzwert für „glutenfrei“ und dieser mit gesetzlicher Regelung verbunden ist, konnten wir a) in der Schweiz Produzierenden (ohne Export) das Symbol nach CH-Lebensmittelverordnung vergeben, b) für den Export Produzierenden gemäss dem durch die Dachorganisation Europäischer Zöliakiegesellschaften AOECS erarbeiteten europäischen Lizensierungssystem vergeben.                                         

Wo findet man glutenfreie Spezialprodukte?

In der Regel führen Reformhäuser (siehe z.B. Müller Reformhaus Vital Shop AG), Fachgeschäfte (siehe z.B. www.taboa.ch), Drogerien und teilweise auch Apotheken glutenfreie Spezialprodukte.
In grösseren Filialen von Coop (free from Sortiment, Schär, Roland Knäckebrot/Zwieback/Sticks), Migros (aha Sortiment), in den Alnatura Bio-Supermärkten (Alnavit, Bauck, Govinda, Schnitzer, uvm), Manor (Schär Produkte, Roland Knäckebrot) und Spar (gf Brot von Hiestand, Roland Knäckebrot) sind entsprechende Sortimente vorhanden. Bei Landi und Volg gibt es Panflor-Mehlmischung von Riesal und Roland Knäckebrot. Mitglieder der IG Zöliakie werden mit dem „Zöliakie-Info“ (vier Ausgaben pro Jahr) laufend über Produktneuheiten, Verkaufspunkte etc. informiert. Benötigen Sie Postanschrift, Telefon und Fax Nummern der obgenannten Firmen erhalten Sie diese aktuell im Sekretariat.

Bezugsquellen

Wo kann ich glutenfreie Spezialprodukte einkaufen? Liste Bezugsquellen (PDF)

Spezielles

Viele Küchen der Welt sind traditionell glutenfrei oder basieren mehrheitlich auf glutenfreien Grundnahrungsmitteln wie Reis, Kartoffeln, Mais, Maniok/Tapioka, Bohnen (Hülsenfrüchten), Hirse, Quinoa, Amaranth, Teff etc. In Läden mit Lebensmitteln aus Asien, Afrika oder Südamerika findet man viele schmackhafte von Natur aus glutenfreie Grundprodukte und Zutaten, meist zu sehr günstigen Preisen. Doch Vorsicht: wo keine oder unklare Zutatendeklaration besteht, gilt es nach Devise „im Zweifelsfall nein“ zu handeln. Jüdische Metzgereien bieten gluten- und milchfreie Fleischwaren an.

Glutenfreie Hostien aus Deutschland zu beziehen unter:
Hostienbäckerei Kloster St. Martin
Klosterhof 3, 5626 Hermetschwil
Tel. 056 633 15 27, Fax 056 633 84 09
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehle und Flocken von Kastanien sind in Reformhäusern erhältlich. Zutatenliste kontrollieren, allenfalls Kontaminationsrisiko bei Verarbeitung abklären. Vorsicht: Kastanienteigwaren enthalten in der Regel auch Hartweizengriess! Bezug auch bei: www.kastanienmehl.ch

Coop-Liste:
Link Unverträglichkeiten
www.coop.ch/freefrom

Migros:
Merkblatt (PDF) zur glutenfreien Ernährung und gesamtes aha!-Sortiment: www.migros.ch/aha
aha!-Produkte online bestellen: www.leshop.ch

Über uns