Ernährungsberatung

Die Umsetzung der glutenfreien Ernährung in den individuellen Ernährungsalltag ist komplex. Denn es geht nicht nur darum, Gluten aus der Ernährung auszuschliessen, sondern eine gesunde glutenfreie Ernährung umzusetzen, welche genügend Ballaststoffe, Nährstoffe und nicht zuviel Fett, Zucker und Salz beinhaltet. Daher sollte der Arzt bei Diagnosestellung eine Ernährungsberatung bei einer dipl. Ernährungsberaterin HF verordnen und die Mitgliedschaft in einer Patientenorganisation wie der IG Zöliakie empfehlen.

Wann ist eine Ernährungsberatung angezeigt?

  • bei Diagnosestellung (drei bis sechs Beratungstermine)
  • bei der Jahreskontrolle, wenn positive Antikörper oder Beschwerden vorliegen
  • bei Kindern mit Einritt in Kindergarten/Schule und vor der Pubertät (Wachstumsschub)
  • bei Jugendlichen (auch ohne Eltern)
  • vor geplanter Schwangerschaft oder in der Schwangerschaft
  • bei zusätzlichen Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus, Übergewicht, Verstopfung
  • ein Mal jährlich ein Update für Betroffene, die nicht Mitglied bei einer Zöliakie-Gesellschaft sind

Schweizerischer Verband dipl. ErnährungsberaterInnen SVDE ASDD

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über uns